Aktuelles

04.07.2021

Vorgehen nach 1. Corona-Impfung mit Astra Zeneca

Gemäß aktueller STIKO-Empfehlung vom 02.07.21 impfen wir nun unabhängig vom Alter nach erfolgter Astra-Impfung das zweite Mal mit einem mRNA-Impfstoff, z.Zt. Biontech/Pfizer.

Der Zeitpunkt der zweiten Impfung sollte frühestens vier Wochen nach der ersten Impfung erfolgen, kann aber auch wie zunächst geplant nach 12 Wochen erfolgen.

Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass Sie als Zweit-Impfung den Impfstoff von Biontech/Pfizer erhalten und drucken sich daher auch den Einverständisbogen für einen mRNA-Impfstoff aus.

Sollten Sie beim gleichen Impfstoff (Astra) bleiben wollen, können wir dies ebenfalls einplanen, dann melden Sie sich baldmöglichst in der Praxis, möglichst per Mail.

Eine dritte Impfung ist bislang nicht vorgesehen, auch nicht, wenn Sie bereits zweimalig mit Astra geimpft worden sind.

04.07.2021

Anmerkungen zur Vergabe von Impf-Terminen

Seit 07.Juni sind die Impfpriorisierungen bei der Corona-Impfung aufgehoben.

Leider erfahren wir aber immer nur wenige Tage vor der jeweils wöchentlichen Lieferung, wieviel Impfstoff unsere Praxis erhält. Daher weisen wir darauf hin, dass diese unter Umständen noch abgesagt werden müssen, sollten wir dann doch nicht ausreichend beliefert werden.

Verfügbare Termine erhalten Sie in der Zeit von Montag bis Freitag von 12:00 bis 13:30 Uhr unter der Nummer

0170-361 5108

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zumindest bislang nur unsere eigenen Patienten impfen. Sollten Sie keinen Hausarzt haben, wenden Sie sich bitte an das zuständige Impfzentrum.

30.06.2021

Corona-Impfungen

Seit dem 08.04.2021 impfen wir bei uns in der Praxis gegen das Coronavirus.

Wenn Sie einen Impftermin bei uns vereinbart haben, dann haben Sie erfahren, welcher Impfstoff für Sie vorgesehen ist.

Lesen Sie sich bitte entsprechend Ihrer Information hier entweder das

Aufklärungsmerkblatt mRNA-Impfstoff  durch und drucken den 

Anamnese - und Einwilligungsbogen für mRNA-Impfstoffe aus

oder lesen Sie hier das

Aufklärungsmerkblatt Vektorimpfstoffe und drucken sich den

Anamnese-und Einwilligungsbogen für Vektorimpfstoffe aus.

 

Bringen Sie die zutreffenden Anamnese- und Einwilligungsbögen für Ihren Impfstoff ausgefüllt mit zu Ihrem Termin. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, halten wir auch entsprechende Formulare in der Praxis bereit, beachten Sie jedoch bitte den erheblichen Mehraufwand und Zeitbedarf dadurch.

Es besteht keine Wahlmöglichkeit des Impfstoffes, auch wir müssen uns nach der Verfügbarkeit und Zulassung für die verschiedenen Altersgruppen richten.

 

30.03.2021

Einschränkungen des Praxisbetriebes durch Corona-Impfungen in unserer Praxis

Wir bitten um Ihr Verständnis !!

Aufgrund der von uns zur Zeit durchzuführenden Corona-Impfungen und des gesamten, erheblichen Verwaltungsaufwandes im Rahmen der Corona-Pandemie bitten wir um Ihr Verständis, dass es im üblichen Praxisablauf zu Einschränkungen kommen wird.

Dies betrifft übliche Termine wie routinemäßige Blutabnahmen, Checks, Vorsorgeuntersuchungen und andere planbare Termine oder auch Ausstellung von Attesten und dergleichen.

Außerdem ist die Erreichbarkeit der Praxis per Telefon und Mail zumindest während der Impfphasen eingeschränkt.

Diese Einschränkungen werden sicherlich in den nächsten Monaten bis zum Ende der Sommerferien im September gelten.

Wir wollen unseren Teil zur Eindämmung und Beendigung der Pandemie leisten und haben uns daher für diese Priorisierung entschieden.

24.02.2021

Besondere Hinweise zur Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir vorab um Verständnis bitten, wenn Sie uns eventuell telefonisch nur schwer erreichen können. Seien Sie versichert, dass wir uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln um Ihre Belange kümmern möchten, trotzdem sind unsere personellen Kapazitäten und auch Telefonleitungen begrenzt.

Daher wenden Sie sich gern bei wichtigen Fragen per Mail an uns.

Wir führen nach Voranmeldung sowohl Schnelltests als auch PCR-Tests im Labor durch. Die Kostenübernahme der Testungen variiert von Fall zu Fall, dazu beraten wir Sie selbstverständlich vorab.

Wir sind auch als Hausärzte weiterhin aufgerufen, Patienten-Patienten-Kontakte einzudämmen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Aus diesem Grund tragen Sie bitte in der Praxis stets einen Mund-Nasen-Schutz und halten Abstand zu anderen Wartenden.

Um eine Durchmischung von infektiösen und nicht-infektiösen Patienten zu verhindern und Ihnen den größtmöglichen Schutz vor einer Infektion zu bieten, trennen wir Infekt-Patienten räumlich und zeitlich von anderen Patienten. Daher ist eine Anmeldung Ihrerseits und eine kurze Schilderung Ihres Anliegens vorab unbedingt erforderlich.

Bitte betreten Sie als Infektpatient niemals unangemeldet die Praxis.